Als deutsche Führungskraft im Ausland sammeln Sie internationale Erfahrungen, erhalten wertvolle Einblicke in die Geschäftsmodelle wichtiger Handelspartner und dürfen auf einen Karriereschub hoffen. Die befristete Aufenthaltsdauer von meist drei bis vier Jahren lockt mit attraktivem Gehalt und passt in die private Karriere- und Familienplanung vieler Führungskräfte. Bis das Thema „Rückkehr nach Deutschland“ ansteht.

Schnell wurden aus den geplanten drei bis vier Jahren jedoch fünf bis zehn Jahre und der verlängerte Auslandsaufenthalt kollidiert mit der privaten Lebensplanung vieler C-Level-Führungskräfte: Die anfängliche Abenteuerlust ist geschwunden, der Wunsch nach beruflicher Veränderung reift oder das Unternehmen durchläuft eine Krise. Die Eltern in der Heimat werden nicht jünger, das Heimweh nach geliebten Freunden und Verwandten wächst und die Kinder werden schulreif. Der Wunsch nach Rückkehr und einer neuen Verantwortung in der alten Heimat wächst.

 

Doch wie gehen Sie vor, wenn Sie Ihre aktuelle berufliche Flughöhe nicht zum Preis der Rückkehr nach Deutschland aufgeben möchten?

 

Wir zeigen Ihnen, welche Hürden Sie als Auslandsentsandter mit Rückwanderungswunsch erwarten und wie Sie mit professioneller Unterstützung Ihre Wunschposition auf Top-Führungsebene in Deutschland finden.

 

Ihre Rückkehr nach Deutschland – „highly welcome“ or „point of no return“?

Der einfachste Weg zur Rückkehr nach Deutschland in eine neue adäquate Position ist die Verhandlung mit dem Verantwortlichen im Unternehmen, der Ihren Auslandeinsatz seinerzeit verantwortet hat.

Häufig ist jedoch genau dieser Ansprechpartner nicht mehr in der Position, um Ihre Rückkehr zu bewilligen und eine neue Verantwortung für Sie zu finden oder hat das Unternehmen zwischenzeitlich sogar verlassen. Sein Nachfolger, der sich Ihrem Rückwanderungswunsch nun annehmen soll, kennt die Absprachen zwischen Ihnen und seinem Vorgänger nicht oder will sie nicht kennen, weil sich die Großwetterlage im Unternehmen inzwischen geändert hat.

 

Stellensuche aus dem Ausland

Wie bewerbe ich mich als Führungskraft in Deutschland?

Ohne Perspektiven bei Ihrem bisherigen Arbeitgeber sind Sie bei der Stellensuche auf sich allein gestellt und werden zusätzlich zu den Gefahren, die auf Top-Führungskräfte lauern, besonderen Schwierigkeiten begegnen:

  • Zeitverschiebung: Wie koordinieren Sie Ihre Bewerbungskampagne unter den Bedingungen einer Zeitverschiebung?

  • Zeitknappheit: Eine professionelle Bewerbungskampagne kostet viel Zeit. Vor allem Recherchen nach Jobs, Firmenadressen und Ansprechpartnern sind sehr zeitaufwändig. Kennen Sie die wichtigsten Datenquellen und finden Sie die Zeit für die Recherchen?

  • Anreisekosten und -zeiten: Wie schnell und kosteneffizient können Sie zu einem Bewerbungsgespräch anreisen?

  • Berufliches Netzwerk: Wie steht es um Ihre beruflichen Kontakte in die alte Heimat? Haben Sie Ihr berufliches Kontaktnetzwerk über die Jahre gepflegt und frisch gehalten?

  • Bewerbungsprozesse: Sind Sie aktuell informiert über die Gepflogenheiten, die Dos and Dont's, die einen Kandidaten im Ranking um eine Spitzenposition auf einen vorderen Listenplatz befördern?

 

Schritt 1

Umfangreiches Recherchieren

Haben Sie erst einmal einige Jahre im Ausland verbracht, werden Sie feststellen, dass Ihr Bezug zum deutschen Arbeitsmarkt ferner liegt als vielleicht angenommen: Kontakte in die Heimat und Verbindungen zu Personalberatern sind eingeschlafen und die Flughöhe, die Sie inzwischen erreicht haben, verlangt nach anderen – vielleicht unbekannten - Spielregeln bei der Vergabe von Spitzenpositionen.

Möchten Sie als obere Führungskraft eine Position auf ähnlicher Flughöhe finden, sind umfangreiche Recherchearbeiten notwendig:

  • Den sichtbaren Arbeitsmarkt permanent monitoren

  • Arbeitsmarkt- und Zielfirmenrecherchen für den Zugang zum verdeckten Arbeitsmarkt

  • Personalentscheider und andere Ansprechpartner recherchieren

  • Die richtigen Personalberater finden und ggfs. ansprechen (es gibt in Deutschland nach Schätzungen mindestens 4.500 Headhunter mit unterschiedlichsten Hintergründen und Spezialisierungen)

  • Kontaktwege zu Personalentscheidern über berufliche Netzwerke wie z.B. XING und LinkedIn suchen

     

In Full-time-Anstellung und in entsprechender Verantwortung sind Recherchearbeiten in diesem Umfang kaum zu bewältigen und der für Ihre Stellensuche wichtige verdeckte Arbeitsmarkt bleibt für Sie unzugänglich.

Damit Ihre Rückkehr nach Deutschland ohne Karriereknick gelingt, gibt es Unterstützung aus der alten Heimat: Private Placementberater, die Erfahrung bei der Stellensuche für Führungskräfte der ersten und zweiten Hierarchieebene haben, kennen die Spielregeln und unterstützen Sie bei Ihrem Wiedereintritt in den deutschen Arbeitsmarkt.

 

Ein erfahrener Berater nimmt Ihnen den Rechercheaufwand ab, ermöglicht Ihnen durch seine Vernetzung und seine Methodenkompetenz den Zugang zum verdeckten Arbeitsmarkt, bringt Sie in Kontakt mit relevanten Entscheidungsträgern und unterstützt Sie wirkungsvoll in Ihrer Bewerbungskampagne.

 

Schritt 2

Ihre Bewerbungsunterlagen als Aushängeschild

Als Top-Führungskraft haben Sie Erfahrung darin, Ihren Gegenüber im persönlichen Gespräch zu überzeugen. Der Weg dorthin führt jedoch auch auf Ihrer Hierarchieebene über die klassische Bewerbung. Um eingeladen zu werden, müssen Sie zunächst mit Ihren Bewerbungsunterlagen überzeugen und sich entsprechend Ihrer aktuellen Position präsentieren.

Die letzte Bewerbung liegt jedoch meistens schon einige Jahre – wenn nicht sogar Jahrzehnte – zurück und wurde für eine niedrigere Verantwortung aufgesetzt, sodass Sie sich möglicherweise mit folgenden Fragen konfrontiert sehen:

  • Wie bewerbe ich mich angemessen für eine Position auf erster oder zweiter Führungsebene?

  • Welche Unterlagen gehören in meine Bewerbung?

  • Wie setzt man heutzutage einen Lebenslauf auf?

  • Wie formuliere ich ein Anschreiben?

  • Benötige ich ein Arbeitszeugnis und wenn ja, in welcher Form?

  • Wie präsentiere ich mich auf den beruflichen Sozialen Netzwerken wie LinkedIn oder XING?

  • Und - nicht ganz trivial - welche Argumente sprechen für mich und wie soll ich mich verkaufen?

 

Schritt 3

Personalentscheider überzeugen

Nachdem Sie viel Zeit und Mühe in die Aufbereitung Ihrer Bewerbungsunterlagen gesteckt haben und Ihre Bewerbung es tatsächlich auf den richtigen Schreibtisch geschafft hat, liegt diese leider schneller auf dem Absagenstapel als Ihnen lieb ist.

 

Gegen konkurrierende Bewerber aus Deutschland haben Sie oft kaum eine Chance. Der Grund dafür liegt häufig in den höheren Anreisekosten des Bewerbers, die das Unternehmen zum Zeitpunkt des Kennenlernens noch nicht bereit ist zu tragen.

 

Neben den Anreisekosten hegen Personalentscheider weitere Vorurteile gegenüber Expats:

  • Verloren gegangene deutsche Marktkenntnisse

  • Kulturelle Differenzen

  • Verdacht auf Unstetigkeit, Iloyalität oder Korruptionsanfälligkeit

Diese können Sie zwar im Bewerbungsgespräch entkräften, doch diese Chance müssen Expats erst einmal bekommen.

 

Executive Placement für Expats

Mit privater Karriereberatung erfolgreich zurück nach Deutschland

Executive Placement als professionelle Beratungsform zielt auf die Vermittlung von oberen Führungskräften an Unternehmen. Das ist ein anderes Geschäftsmodell als das der Headhunter, die für Unternehmen arbeiten oder der Outplacement-Berater, die eher einfache und mittlere Hierarchieebenen beim Jobwechsel betreuen.

Für Sie als Führungskraft im Ausland ist es wichtig, individuelle Einzelberatung zu erhalten. Die Outplacementprogramme großer Beratungsgesellschaften bringen Ihnen wenig, wenn Sie nicht zu den festgelegten Zeiten für Seminare und Workshops vor Ort verfügbar sind. Außerdem bieten Outplacementberater in der Regel keine aktive Vermittlung im verdeckten Arbeitsmarkt auf Top-Management-Level.

Der richtige Executive-Placement-Berater wird Sie bei Ihrer Rückwanderung nach Deutschland unterstützen und Ihnen dabei helfen, Ihre Wunschposition zu finden:

  • Bewerbungscoaching: Positionieren Sie sich als attraktiver Bewerber mit überzeugenden Argumenten für den deutschen Arbeitsmarkt! Ein kompetenter Berater überarbeitet Ihre Bewerbungsunterlagen, verfasst ein adäquates Anschreiben, das Ihrer Position gerecht wird und unterstützt Sie bei der Online-Präsentation Ihrer Profile auf den relevanten beruflichen Netzwerken.

  • Recherchearbeit: Während Sie Ihrer Verantwortung auf der aktuellen Position gerecht werden, kann Ihr Berater die Recherche- und Sondierungsarbeiten im deutschen Arbeitsmarkt aufnehmen und geeignete Unternehmen für Ihre Wunschposition ausfindig machen.

  • Relevantes Netzwerk: Während Ihre Kontakte durch Ihren Auslandsaufenthalt eingeschlafen sind, steht ein professioneller Karriereberater in regelmäßigem Kontakt mit Personalberatern und relevanten Entscheidern für Ihre Führungsebene.

  • Zugang zum verdeckten Arbeitsmarkt: Ihr Berater kennt den deutschen Arbeitsmarkt der Top-Führungsebene so gut wie kein anderer – und kann Ihnen durch sein Kontaktnetzwerk den Zugang zum verdeckten Arbeitsmarkt mit seinen attraktiven Karriereoptionen ermöglichen.

  • Systematik statt Zufall: Eine neue Position auf höherem Managementniveau kann sich durch Glück und Zufall sehr schnell ergeben. Darauf zu vertrauen ist die mit Abstand beliebteste „Karrierestrategie“. Ein kompetenter Placementberater arbeitet sehr systematisch und benötigt mit seinen Methoden für einen Placementprozess durchschnittlich sechs bis neun Monate. Die Karriereziele des Kunden werden am Anfang des Prozesses nach den Kriterien „Branche“, „Funktion“, „Hierarchieebene“, „Region“ und „Gehaltswunsch“ definiert und werden zum Projektauftrag. Dadurch wird sichergestellt, dass die bisherige berufliche Flughöhe erhalten bleiben kann.

  • Jobsicherheit vor Umzug: Mit dem richtigen Berater beziehen Sie erst Position und dann Ihr neues Zuhause. So vermeiden Sie den gefürchteten Karriereknick, der entsteht, wenn der Umzug nach Deutschland noch vor der Besetzung einer neuen Position erfolgt.

Mit der Beauftragung eines Executive-Placement-Beraters haben Sie einen professionellen Arbeitsmarktexperten an Ihrer Seite, der Sie bei Ihrer Rückwanderung nach Deutschland bestmöglich unterstützt.

 

Übrigens: Die private Beauftragung eines Karriereberaters aus dem Ausland ist nicht umsatzsteuerpflichtig, wenn Ihr Wohnsitz in einem Drittland außerhalb der EU liegt.

 

Fazit

Die Rückwanderung nach Deutschland gestaltet sich für Führungskräfte der ersten und zweiten Hierarchieebene nicht immer einfach. Je länger der Auslandsaufenthalt andauert, desto schwieriger wird in der Regel auch die Rückkehr.

Zeitverschiebung, eingeschlafene Kontakte in den deutschen Arbeitsmarkt, verloren gegangene Mentoren beim aktuellen Arbeitgeber, die besonderen Spielregeln bei der Vergabe von Positionen in den ersten beiden Führungsebenen sowie die Vorurteile mancher Personalentscheider gegenüber Auslandsentsandten sorgen für zusätzliche Hürden bei der Stellensuche und der Rückwanderung nach Deutschland.

Executive-Placement-Berater begleiten Top-Führungskräfte, auch aus dem Ausland, auf ihrem Weg zur Wunschposition. Dabei übernehmen sie zeitaufwendige Recherchearbeiten im offenen und verdeckten Arbeitsmarkt, unterstützen bei der Aufbereitung der eigenen Bewerbungsunterlagen, vermitteln aktiv im offenen und verdeckten Arbeitsmarkt und bereiten schließlich die Kandidaten in Einzelberatungen auf anstehende Bewerbungsgespräche vor.

 

Mit Executive Placement planen obere Führungskräfte ihre persönliche Exit-Strategie für eine Zukunft in der alten Heimat – zeitnah und ohne Karriereknick.

 

Mit unserer Entscheidungsmatrix finden auch Sie den richtigen Experten für Ihre Wunschposition in Deutschland und gehen damit den ersten wichtigen Schritt für Ihre Rückwanderung nach Deutschland. Jetzt kostenfrei herunterladen!

 

CTA Download Entscheidungsmatrix für deutsche Führungskräfte im Ausland

 

Veröffentlicht am 08.07.2020

Thema: Executive Placement

 
Autor: Adensam Managementberatung

Wir kooperieren in der täglichen Vermittlungsarbeit regelmäßig mit den ca. 200 relevantesten Personalberatern/ Headhuntern Deutschlands. Adensam Managementberatung ist langjähriges Mitglied im Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) Fachverband Outplacement.

Adensam Managementberatung